Warum heißt Qualitätsmanagement?


Qualitätsmanagement baut auf 8 wichtigen Grundsätzen auf, die in der bekannten und international gültigen Norm, der DIN EN ISO 9001:2008 sowie deren neuester Version, DIN EN ISO 9001:2015, verankert sind:


  • 1.) Kundenorientierung: Erfüllen Sie nicht bloß die Erwartungen Ihrer Kunden. Übertreffen Sie diese.

  • 2.) Führungsverantwortung: Einheitliche und abgestimmte Zielsetzungen, eine saubere Unternehmenspolitik und starke Führungskräfte sichern den Erfolg.



  • 3.) Prozessorientiert: Nicht jeder isoliert für sich, jeder als Teil des Ganzen als Garant für Stabilität.

  • 4.) Lieferanten als Partner: Ihr Lieferant ist nicht Ihr Feind, sondern Ihr Partner: Gute Zusammenarbeit sichern langfristigen Erfolg.




  • 5.) Mitarbeiterverantwortung: Die Mitarbeiter sind der Schüssel zum Erfolg. Fördern und Fordern, um die Zufriedenheit der wichtigsten Ressource zu sichern.

  • 6.) Das Management und sein System: Der Fisch stinkt zuerst am Kopf, das ist nicht nur im Fischgeschäft um die Ecke der Fall. Erkennen und nutzen Sie die Wechselbeziehungen für ein nachhaltig gutes Betriebsklima.


  • 7.) Ständige Verbesserung: Partizipieren Sie am Prozess kontinuierlicher Verbesserung und sichern Sie sich dauerhaften Fortschritt.

  • 8.) ZDF statt ARD: Es gilt Zahlen, Daten, Fakten und nicht Alle Reden Drumherum. Letzteres kann jeder, Sie aber sind einzigartig. Sie wissen wo Sie hinmöchten. Zeigen Sie es.